· 

Schnuller rein oder raus?

Na, hab ich euch verwirrt? 
Was haben meine Hände mit Schnullern zu tun? 
Auf den ersten Blick erstmal gar nichts. Auf den 2. Blick seht ihr den glitzernden Nagellack auf meinen viel zu kurzen Fingernägeln. 
Warum tue ich euch das an? Warum lackiere ich meine hässlichen Fingernägel und poste sie auch noch? Und was hat das mit Schnullern zu tun? 
Die Antwort ist : ich bin Nagelkauer. Schon immer. Alle Versuche sämtlicher Erwachsen mir das abzugewöhnen sind kläglich gescheitert. Alles gute Zureden, Meckern, Drohen ist verpufft. Denn das wichtigste fehlte: ICH! 
Mir waren meine Nägel egal, es war mir auch egal ob das kacke aussieht Ich war gestresst und musste das irgendwo lassen und das war meine Kompensation. Erst als ich für mich entschieden habe, das ich das nicht mehr will könnte ich mir eine Lösung (Nagellack) suchen und aufhören. 
Schnuller sind Stresskompensation pur, die wir Großen den Kindern andressiert haben. Nehmen wir sie weg, suchen sich unsere Kinder einen anderen Weg, wie z.b. Daumen lutschen oder eben Nägel kauen. Wenn ich dann die Erwachsenen anschaue, die mit Zigaretten, Alkohol, Essen ihren Körper zerstören um Stress zu kompensieren, kommt mir die „Bedrohung“ Schnuller und die eventuelle Möglichkeit schiefer Zähne viel kleiner vor. Ich kann einem Raucher stangenweise die Zigaretten klauen, er wird sich neue besorgen, so lange er nicht selbst aufhören will. Wir nutzen bei der Schnullerentwöhnung gerne unsere Macht und verstecken und schmeißen weg und vergessen dabei einen ganz wichtigen Faktor: unser Kind! Ohne diese Stresskompensation ist es hilflos und überfordert. Ja, es wird sich einen anderen Weg suchen, allerdings nicht weil es will und kann, sondern weil es muss. 

Ich kaue manchmal immer noch Nägel. Wenn ich es bemerke, kann ich aufhören wenn ich will. Und du?